Auch im Winter knackiges Gemüse ernten? Mach mit bei der großen Wintergemüse-Challenge!

Es grünt  nicht nur zur Sommerzeit, nein auch im Winter, wenn es schneit … und zwar in deinem Gemüsebeet. Wenn du genau hinhörst, kannst du es unter der Schneedecke knistern hören. Dort wächst das Gemüse und wartet auf seine Erntezeit – den Winter – und wird mit jedem Tag noch zarter, noch bunter, noch intensiver im Geschmack.

Sei dabei! Mach mit bei der großen Wintergemüse-Challenge!

 
Kannst du dir vorstellen, dass in der kalten Jahreszeit auch bei dir süße Karotten im Garten oder bunte Asia-Salate im Balkonkistchen wachsen? Ernten im Winter ist keine Hexerei. Es gibt Gemüse, die dafür wie gemacht sind. Radieschen zum Beispiel, Butterkohl, Zuckerhut, Lauch, Mangold oder Jungknoblauch. Für den Anbau brauchst du weder Heizung noch Profiwerkzeug. Wolfgang Palme erzählt in seinem neuen Buch Ernte mich im Winter, wie seine Liebe für die Wintergärtnerei begonnen hat, und führt dich ein in diese faszinierende Welt. 30 Gemüse ergreifen selbst das Wort und stellen sich bei dir vor. 
 
Hast du Lust, es mit dem Wintergemüse zu versuchen? Wenn ja, freuen wir uns, wenn du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lässt. Es gibt auch etwas zu gewinnen!

Wir verlosen 3 Wintergärtnerkurse in der Wiener Cityfarm Augarten für zwei Personen! 

 

Einzulösen nächsten Herbst, direkt beim Autor Wolfgang Palme. Dort lernst du aus erster Hand, wie du dich in den kalten Monaten mit deinem eigenen Lieblingsgemüse versorgst.

Mach dafür einfach ein Foto von deiner frostigen Ernte, oder welche Erfahrungen du sonst gemacht hast, und poste es mit dem Hashtag #erntemichimwinter auf Instagram oder Facebook. 
 
Teilnahmeschluss ist der 31.12.2019.
Foto: (c) Wolfgang Palme
Foto: (c) Johannes Hloch

Aber Gemüse ernten, im Winter, ist das denn wirklich was für mich?

Wenn 3 oder mehr Aussagen auf dich zutreffen, dann steht deinem frostigen Ernteglück absolut nichts mehr im Weg!

* Dir steht ein Balkon, eine Terrasse oder ein Garten zur Verfügung und du kannst dir durchaus vorstellen, den Winter nicht als Pause, sondern als neu gewonnene Gartensaison willkommen zu heißen.

* Das Wort „Stubenhocker“ ist dir fremd. Du bist gern draußen, im Sommer wie im Winter. Magst es, wenn die Sonne deine Nasenspitze kitzelt, und den Geruch von Schnee. Die wohlverdiente Tasse Tee, eingekuschelt auf dem Sofa, schmeckt schließlich nach einem Winterspaziergang noch besser.

* Du genießt das Hände-in-die-Erde-Stecken genauso wie das stolze Gefühl, das dich erfüllt, wenn du in die erste reife Tomate beißt oder dein Hochbeet langsam aus allen Nähten platzt. Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen frischer werden, packt dich jedes Mal ein bisschen Wehmut. Du weißt schließlich, dass bald der letzte Kohl geerntet und die letzte Karotte gezogen sein wird (nicht mehr lange).

* Etwas ausprobieren? Da sagst du nicht nein. Es macht dir Spaß, neue Erfahrungen zu sammeln und deinen Wissensschatz zu erweitern. 

Fotos links und Mitte: (c) Wolfgang Palme; Fotos rechts: Johannes Hloch. Im Balkonkästchen, im Mini-Gewächshaus, Hochbeet oder direkt unter der Schneedecke: Irgendwo findet sich schon ein Plätzchen.

Dem Wintergemüse auf der Spur ...

Hätte Wolfgang Palme vor Jahren nicht vergessen, die Salate vor Wintereinbruch zu ernten, wüsste er heute nicht, wie unglaublich intensiv sie in der kalten Jahreszeit schmecken. Seit über 10 Jahren erforscht er den Gemüseanbau im Winter und weiß, was funktioniert. Sein umfassendes Know-how gibt er an der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau – Schönbrunn weiter und teilt als Vortragender seine Begeisterung mit allen, die sich das ganze Jahr mit frischem Gemüse versorgen wollen. Mitten in Wien betreut er die City Farm Augarten und steckt dort große und kleine GärtnerInnen mit dem Wintergartenfieber an.

Weitere Infos findest du auf www.cityfarm.wien

Foto: (c) Johannes Hloch. Wolfgang Palme freut sich über die Ernte.

Der perfekte Einstieg ins Thema:

Der ausführliche Praxisratgeber: