Kostenloser Versand (AT & DE)

leichter Sommersalat mit Steinpilzen
KATEGORIE: Backen & Kochen | 18.08.2015

Leichter Sommersalat mit Steinpilzen und Pfirsich

Steinpilze mal anders – probiert jetzt diese herrlich sommerliche Kreation von Yvonne Schwarzinger!

Der August ist der Pilzmonat schlechthin und wenige Pilzsorten sind so beliebt, wie der Steinpilz, der gerade im Spätsommer sprießt und gedeiht. Den “König der Speisepilze” könnt ihr auf unzählige Weisen zubereiten, sein nussig-milder Geschmack ist nicht nur in Risotto, Pasta und Steinpilzsuppe eine köstliche Offenbarung. Das feine Aroma des Edelpilzes setzt der Kreativität keine Grenzen, wie auch dieses Rezept von Yvonne Schwarzinger beweist. Gerade für die kleineren Steinpilze in eurem Pilzkorb ist dieser sommerlich-leichte Snack eine tolle Verwertungsmöglichkeit!

Zutaten:

  • kleinere Steinpilze
  • 2 Pfirsiche
  • 1 große Tomate
  • 1 Zitrone
  • 1 Bund Rucola
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Crème fraîche
  • 2 EL weißer Balsamicoessig
  • 2 EL Petersilie, geschnitten
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Tortilla mal anders: mit Kartoffeln, Paprika und Petersilie
Lauwarmer Salat von Steinpilzen und Pfirsich aus: Yvonne Schwarzinger: Natürlich koch ich! Pilze © Herbert Lehmann

Schlag dich durch Unterholz und Dickicht, spring über Wurzeln und Bäche, atme die frische Waldluft ein – und sammle dir ganz nebenbei noch das eigene Essen. Trag dich für unseren Newsletter ein und erhalte „Gefundenes Fressen: Sammle dir einen Korb voll wilder Pilze“ bequem per Mail zugeschickt. Lerne darin 4 Herbst-Pilze kennen, die du gleich aufspüren kannst!

Zubereitung:

1. Die Steinpilze mit einem sauberen Küchentuch oder einem Pinsel von Erdresten befreien. Erdige Stellen am Stiel dünn abschneiden. Die Pilze längs in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Pfirsiche schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Tomate enthäuten (dafür am Stielansatz kreuzweise einritzen, 20 Sekunden in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken), entkernen und in 5 mm große Würfel schneiden. Von der Zitrone die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen. Den Rucola waschen und trockenschleudern.

2. Die Steinpilze in der Hälfte des Olivenöls mit dem Rosmarinzweig bei kräftiger Hitze anbraten, salzen und pfeffern und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen und die Pfirsiche und die Zitronenschale zugeben. Kurz köcheln lassen und dann die Tomatenwürfel und die Crème fraîche unterrühren. Die Pfanne vom Herd nehmen und alles einige Minuten durchziehen lassen.

3. Aus dem restlichen Olivenöl, Balsamicoessig und etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren und den Rucola damit marinieren.

4. Die Petersilie in die Pilze einrühren und alles nochmals abschmecken. Mit dem Rucola servieren.

Tipp: Verwende für dieses Gericht nur ganz frische, eher kleine Steinpilze. Je länger Steinpilze gelagert werden oder je größer sie sind, desto erdiger und dumpfer wird ihr Geschmack. Bei größeren Steinpilze mit dunklen Lamellen an der Unterseite des Hutes, diese vorsichtig mit einem kleinen Messer abschaben.

Entdecke dieses und weitere Rezepte zu Pilzen im neuen Kochbuch von Yvonne Schwarzinger: Natürlich koch ich! Pilze.

Neben köstlichen Rezepten findest du darin auch Tipps zum Sammeln, Lagern und Zubereiten von Speisepilzen, Sortenportraits und jede Menge spannende Fakten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warum wir Cradle to Cradle drucken:

Lesen ist gesund, Bücher produzieren auch
Nur was für Mensch, Tier und Natur gesund ist, darf Teil unserer Bücher sein.

Klimaneutral? Pfff, klimapositiv!
CO2-Kompensation zu 110 %

Wir mögen’s hochwertig
Geschmeidiges Papier, satte Farben, natürlicher Buchgeruch. Überzeug dich selbst!

Webhosting:

loewenzahn.at läuft zu 100 % mit Wasserkraft

Darauf stehen wir