Kostenloser Versand (AT & DE)

Geschenke auf weißem Hintergrund
BEITRAGSAUTORIN: Marina | KATEGORIE: Backen & Kochen | 21.10.2021

Morgen, da wird’s was geben: 3 Geschenkideen von Christina Bauer

Alle Jahre wieder … beschäftigt dich die Suche nach fantastischen Geschenken? Weihnachten rückt immer näher, aber beim Gedanken daran bricht bei dir eher Schweiß als Freude aus? Weil: Was sollst du deinen Lieblingsmenschen bloß schenken? Christina Bauer hat 3 fabelhafte Geschenkideen für dich in petto: eine Knäckebrot-Backmischung, Weihnachtsgranola und Orangenmarmelade – diese Geschenke machst du easy selbst. Und deine Familie und deine Freund*innen werden hellauf begeistert sein!

Inhalt:
»
Knäckebrot-Backmischung: Christinas Mix für dich
»
Weihnachtsgranola: wenn’s schon in der Früh so gut duftet
»
Orangenmarmelade: herb-fruchtiger Wintertraum
»
Knusper, knusper, Freude: Ab mit dir in die Weihnachtsbäckerei!

Knäckebrot-Backmischung: Christinas Mix für dich

Vielleicht kennst du es auch: Dieses einmalige Gefühl, selbstgemachtes Gebäck aus dem Ofen zu holen – oh, wie das köstlich aussieht! Und dann diese Vorfreude darauf, endlich reinbeißen zu können … Wie du das alles in ein Geschenk packen kannst? Mit einer Backmischung für Knäckebrot! Außerdem ist das Knäckebrot auch ein gesunder Snack für zwischendurch – und wenn nicht alles auf einmal verputzt wird, ist es in einer Dose sehr lange haltbar.

Zutaten für 1 Flasche à 550 ml

  • 120 g Dinkelvollkornmehl
  • 120 g Haferflocken
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Sesam
  • 5 g Salz
  • 5 g brauner Zucker

Zubereitung

  • Füll die einzelnen Zutaten schichtweise in die Flasche, fertig!
Zutaten für Knäckebrot geschichtet im Glas
Schicht für Schicht zu einem genialen Geschenk: Einfach Zutaten in die Flasche füllen, Anleitung mitgeben und voilà! © Foto: Nadja Hudovernik
Damit die einzelnen Schichten schön sichtbar sind, muss jede einzelne Schicht nach dem Einfüllen gut verdichtet werden.

Das funktioniert, indem du die Flasche, nachdem du eine Schicht eingefügt hast, ein paar Mal leicht auf den Tisch klopfst. Am besten legst du dafür ein gefaltetes Geschirrtuch zur Dämpfung darunter.

Fülle dann die nächste Schicht ein und verfahre so weiter, bis alle Schichten im Glas sind.
Foto: © Nadja Hudovernik

Frau in der Küche beim Kekseverzieren

Und wie aus der Backmischung das Knäckebrot entsteht: Zubereitungsanleitung zum Mitverschenken

  1. Verrühr die Backmischung mit 500 g lauwarmem Wasser.
  2. Lass die Mischung 10 Minuten quellen.
  3. Verteil die Masse auf einem Backblech und backe sie bei 170 °C Heißluft ca. 60 Minuten.
  4. Schneide die Masse nach 10 Minuten im Backofen mit einem Pizzaroller in Quadrate, da sie nach dem Backen nur mehr gebrochen, aber nicht mehr in gleichmäßige Stücke geschnitten werden kann.

Schau mal, Christina hat noch eine Idee für dich: Bastle die Weihnachtskarten dieses Jahr doch einfach selbst – für die Zubereitungsanleitung für dein Knäckebrot oder andere liebe Worte:

Für die Weihnachtskarten verwende ich Tonpapier in weihnachtlichen Farben, Bastelfilz, Schnüre, Geschenkbänder und Stempel. Und dann lasse ich mich inspirieren: von der Weihnachtsmusik in meinem Ohr, den weiß angezuckerten Bäumen und dem sanften Schein der Laterne vor unserer Haustür.

Ich schneide kleine Bäume oder Sterne aus, falte Weihnachtsbäume aus Dekoband oder stemple einfach nur einen Weihnachtsgruß auf die Karte und befestige darunter ein schönes Band.
Foto: © Nadja Hudovernik

Frau auf Holzbank vor Almhütte im Winter
2 liegende Gläser mit Granola
So kann der Tag gut beginnen – mit dem selbstgemachten Granola! Foto: © Nadja Hudovernik

Weihnachtsgranola: wenn’s schon in der Früh so gut duftet

Ein Mitbringsel, das selbst die größten Morgenmuffel zum Strahlen bringen wird: Ein bisschen Süße, ein paar Nüsse und ganz viel Knusprigkeit. Was braucht es mehr, um supergut in den Tag zu starten? Das Granola bereitest du ratzfatz zu – und das auch in größeren Mengen. Richtig praktisch also, wenn du als Weihnachtswichtel*in viel zu tun hast.

Backtemperatur: 160 °C

Backzeit: ca. 20 Minuten

Zutaten für 1 Backblech

  • 65 g Honig
  • 60 g Butter
  • 200 g Haferflocken
  • 100 g grob gehackte Haselnüsse
  • 100 g grob gehackte Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • Gläser zum Abfüllen
Tipp: Du hast noch ein paar alte Marmeladen- oder Essiggurkengläser zu Hause rumstehen?

Dann gib ihnen ein neues Leben unter dem Tannenbaum: Einfach Gläser und Deckel 10 Minuten in kochendem Wasser sterilisieren. Dann auf einem Küchentuch trocknen und abkühlen lassen. Sobald sie kühl sind, das Granola einfüllen. Aber Achtung: Erst das Granola in das Glas kippen, sobald es vollständig trocken ist. Falls nötig, mit dem Küchentuch nachtrocknen, bevor befüllt wird.
Foto: © Nadja Hudovernik

Frau mit Keksteller in der Hand

Zubereitung

  1. Schmelze Honig und Butter in einem Topf.
  2. Gib Haferflocken, Haselnüsse, Mandeln, Zimt und Nelkenpulver in eine Schüssel und vermische alles.
  3. Gib danach das flüssige Honig-Butter-Gemisch dazu und verrühr alles.
  4. Streich die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  5. Back alles im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten.
  6. Lass das Granola auskühlen, zerbrich es vorsichtig und füll es in schöne Gläser ab.
Geschenke und Tannenzweige auf Tisch
Merke dir diesen Beitrag auf Pinterest!

Orangenmarmelade: herb-fruchtiger Wintertraum

Was Fruchtig-Frisches an kalten Tagen? Das hat sie drauf, diese Orangenmarmelade. Und sie bringt auch noch lange nach dem Fest zauberhafte Stimmung. Auf dem Frühstücksbrot, als Keksfüllung oder einfach, wenn deine Liebsten die Lust auf ein Löffelchen Süßes packt – Marmelade (und dazu noch mit Orangen) geht eigentlich immer.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten (auf 2 Tage aufgeteilt)

Zutaten für 6–7 Gläser à 220 g

  • 700 g Bio-Orangen
  • 300 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 1 kg feiner Zucker
  • Saft von 1 kleinen Bio-Zitrone
  • 6–7 Marmeladengläser

Zubereitung

Am 1. Tag

  1. Wasche die Orangen gründlich und bürste sie ab.
  2. Koch in einem Topf Wasser auf und gib die ganzen Orangen hinein.
  3. Lass alles bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln.
  4. Seihe und schrecke die Orangen ab und lass sie abtropfen.
  5. Schneide sie in 4 mm dicke Scheiben.
  6. Gib Orangenscheiben, Orangensaft, Zucker und Zitronensaft in einen großen Topf und erhitze alles, rühr dabei vorsichtig um.
  7. Nimm den Topf nach dem ersten Aufwallen vom Herd, bedecke ihn mit Backpapier und stell ihn über Nacht kühl.

Am 2. Tag

  1. Koch die Marmelade erneut unter vorsichtigem Rühren auf, lass sie anschließend ca. 10 Minuten bei starker Hitze sprudelnd kochen und rühr dabei stets um.
  2. Schöpf den entstandenen Schaum mit einer Schaumkelle sorgfältig ab.
  3. Pürier den Topfinhalt fein.
  4. Koch alles anschließend weitere 5 Minuten unter Rühren.
  5. Mach auf einem kleinen Teller die Gelierprobe.
  6. Sobald die Marmelade geliert, ist sie fertig.
  7. Sterilisiere inzwischen die Marmeladengläser in kochendem Wasser und lass sie abkühlen.
  8. Füll die fertige Marmelade in die Gläser und verschließe sie.
Glas mit Orangenmarmelade
Besonders wichtig für unwiderstehlichen Geschmack: Verwende Bio-Orangen – hier kannst du dir sicher sein, dass die Früchte keine Pestizide gesehen haben. Foto: © Nadja Hudovernik

Knusper, knusper, Freude: Ab mit dir in die Weihnachtsbäckerei!

Denn dort kannst du deinen Lieblingsmenschen die schönsten Geschenke zaubern: Ob Knäckebrot-Mischung, Weihnachtsgranola oder Orangenmarmelade – bei diesen 3 Geschenkideen von Christina Bauer ist für jeden Geschmack was dabei und sie lassen keine Weihnachtswünsche offen! So ist die Adventszeit für dich einfach nur: zauberhaft!

In deinen Keksdosen herrscht noch gähnende Leere? Mit den vielen himmlischen Rezepten aus „Weihnachten mit Christina“ wird sich das bald ändern: Vanillekipferl, Zimtsterne, Himbeerherzen, Nussecken, Lebkuchen schmecken so gut, dass du fast nicht anders kannst, als sie schon vom Blech weg zu verputzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warum wir Cradle to Cradle drucken:

Lesen ist gesund, Bücher produzieren auch
Nur was für Mensch, Tier und Natur gesund ist, darf Teil unserer Bücher sein.

Klimaneutral? Pfff, klimapositiv!
CO2-Kompensation zu 110 %

Wir mögen’s hochwertig
Geschmeidiges Papier, satte Farben, natürlicher Buchgeruch. Überzeug dich selbst!

Webhosting:

loewenzahn.at läuft zu 100 % mit Wasserkraft

Darauf stehen wir