üppiges Muttertagsfrühstück
BEITRAGSAUTORIN: Sandra Gründhammer | KATEGORIE: Backen & Kochen | 06.05.2020

Muttertagsfrühstück: Rezepte und Ideen zum Verwöhnen

Mutti ist die Beste! Und deshalb soll sie auch verwöhnt werden. Was wäre da besser, als Mama mit einem ausgiebigen Muttertagsfrühstück zu überraschen. Oder für die Langschläfer unter euch: einen leckeren Muttertagsbrunch! Du hast noch keine Ideen, wie du deine allerliebste Mama an ihrem Ehrentag zur Queen of the day machen kannst? Dann haben wir hier ein paar köstliche Rezepte für dich herausgesucht, die euch den Tag ganz sicher schon am Morgen versüßen werden.

Inhalt
»
Frühstück zum Muttertag: Das Verwöhn-Einmaleins
»
Sweet! Besondere Backideen für den Muttertag
»
Apfelstreuselkuchen
»
Erdbeer-Herztorte mit Limetten-Quark-Creme
»
Schlemmer-Brunch mit Gemüse und Liebe
»
Cottage-Kräuter-Dip
»
Rote Rüben-Orangen-Hummus
»
Kitsch erlaubt: Deko- und Geschenkideen zum Selbermachen für das perfekte Muttertagsfrühstück
»
Gemütlichkeit vor Perfektion – der gute Wille zählt

Frühstück zum Muttertag: Das Verwöhn-Einmaleins

An 364 Tagen im Jahr sind sie für uns da, deshalb wollen wir uns am Muttertag mit einem leckeren Frühstück revanchieren – und Mama so richtig verwöhnen. Ob süß oder salzig, Blümchen aus dem Garten oder selbst gebastelte Speisekarte: deine Mutti freut sich bestimmt über alles! Hauptsache du vergisst nicht auf die wichtigste Zutat: Liebe! Mit ein paar wertvollen Tipps und ausgefallenen Ideen wird dein Muttertagsfrühstück bestimmt unvergesslich.

  • Denk daran, deine Mutti soll überrascht werden. Weihe die restlichen Familienmitglieder am besten ein, damit sie nicht mit ihren eigenen Plänen dein Frühstück sabotieren.
  • Überleg dir gut, was deine Mama gerne zum Frühstück isst? Liebt sie frisches Obst? Oder belegt sie ihre Brötchen lieber mit herzhaftem Schinken?
  • Peppe den Tisch doch mit ein bisschen frühlingshafter Deko auf! Blumen in allen Farben und Formen. Oder bastle eine kreative Menükarte. Lass deiner Fantasie freien Lauf!
  • Decke den Tisch bei Schönwetter unbedingt im Garten oder auf dem Balkon. Damit ihr schon beim Frühstück die wärmenden Sonnenstrahlen genießen könnt. Wie wäre es mit einem Picknick an einem ganz besonderen Ort?
  • Ein absolutes Muss, das beim Muttertagsfrühstück auf keinen Fall fehlen darf: selbst Gebackenes in Herz-Form und ein herrlich duftender Frühlingsstrauß!

Sweet! Besondere Backideen für den Muttertag

Sweets for my sweet, sugar for my mama! Startet euer Mama-Verwöhnprogramm schon am Morgen. Deine Mutti soll sich an ihrem Ehrentag wie eine Königin fühlen. Dabei darf ein saftiger selbst gebackener Kuchen zum Schlemmen nicht fehlen. Zaubere ihr ein süßes Frühstück, das sie so schnell nicht mehr vergisst!

Apfelstreuselkuchen

Zutaten für 1 Backblech

Mürbteig:
400 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
200 g Butter
180 g Zucker
3 Eier

Belag:
1 1/2 kg säuerliche Äpfel
100 g Zucker
120 g Butter
200 g Mehl

Saftiger Apfelstreuselkuchen
Ein saftiger Apfelstreuselkuchen für deine allerliebste Mama. Foto: © Nadja Hudovernik

Zubereitung

  • Aus den Zutaten einen Mürbteig herstellen. Dazu zuerst das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel geben, dann die in Stücke geschnittene Butter, den Zucker und die Eier.
  • Mit Hilfe eines Flachrührers oder Knethakens die Zutaten zu einem festen Mürbteig verarbeiten. Den Teig etwa eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Den Teig – am besten zwischen zwei Dauerbackfolien – rechteckig ausrollen und auf ein Backblech legen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen, in feine Scheiben hobeln und anschließend gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verteilen.
  • Für die Streusel aus Zucker, Butter und Mehl drei Teigkugeln (einfach fest zusammenpressen) zubereiten und diese mit einer groben Küchenreibe direkt auf die Äpfel reiben. So entstehen schöne, gleichmäßige Streusel.

Backen: Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 175°C Heißluft ca. 45 Minuten backen.

Erdbeer-Herztorte mit Limetten-Quark-Creme

Zutaten für 1 Herztorte Ø 26 cm

Für den Biskuit
4 Eier
80 g Rohrohrzucker
160 g Dinkelmehl
1 TL Weinstein-Backpulver
2 – 3 EL Erdbeerkonfitüre
1 – 2 EL Zitronensaft
Butter und Mehl, für die Form

Für die Creme
400 g Magerquark (20 %)
100 g Puderzucker
Abrieb und Saft von 1 Bio-Limette
400 ml Sahne
6 Blatt Gelatine
2 EL Orangenlikör
500 g Erdbeeren

Für die Garnitur
250 ml Sahne
2 EL Puderzucker
etwas Limettenabrieb
250 g Erdbeeren
1 Handvoll frische Minze oder
Zitronenmelisse

Herzhafte Erdbeertorte
Eine Torte in Herzform - ein absolutes Muss für den Muttertag! Foto: © Lena Fuchs

Zubereitung

Biskuit

Den Ofen auf 180 °C Heißluft (Ober-/Unterhitze 200 °) vorheizen. Eine Tortenform fetten und bemehlen.

Eier mit Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer schaumig aufschlagen (mindestens 5 Minuten). Mehl mit Backpulver mischen und vorsichtig unterheben. Masse in die Form geben und 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Auskühlen lassen.

Creme

Quark mit Puderzucker, Limettenabrieb und Saft in einer Schüssel glatt verrühren. Sahne cremig steif schlagen. Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Gelatine ausdrücken, Orangenlikör in einem Topf erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Zur Creme geben und unterrühren. Zuletzt die steif geschlagene Sahne unterziehen.

Den Biskuitboden einmal waagrecht halbieren. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen (die Tortenform als Rand darumstellen). Erdbeerkonfitüre mit Zitronensaft erwärmen und den Boden damit bestreichen. Erdbeeren putzen, vorsichtig waschen und trocken tupfen. Anschließend auf dem Boden verteilen, dann die Creme daraufgeben. Mit dem zweiten Boden bedecken und im Kühlschrank durchziehen lassen (am besten über Nacht).

Jetzt geht’s ans Aufhübschen!

Sahne cremig steif schlagen. Puderzucker und Limettenabrieb unterrühren. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und am Rand schöne Rosetten auf die Torte dressieren. Erdbeeren putzen, vorsichtig waschen, trocken tupfen und halbieren. Erdbeerhälften dekorativ auf der Torte verteilen. Nach Belieben noch mit frischen Minzeblättern garnieren.

Noch mehr süße Backideen für dein Muttertagsfrühstück findest du im Buch „Kuchen backen mit Christina“ von Christina Bauer oder „Das große Jahreszeiten-Backbuch“ von Lena Fuchs.

Denn das Brot, das du aus deinem Ofen holst, ist nur eines: Krass gut! Wie du das machst?

Einfach in unseren Newsletter eintragen, das exklusive Booklet mit Sauerteig-Anleitung und 8 Rezepten erhalten und deinem selbst gebackenem Knusperbrot steht nichts mehr im Weg!

Schlemmer-Brunch mit Gemüse und Liebe

Wenn du deine Mama am Muttertag lieber ausschlafen lässt, dann ist ein Muttertagsbrunch genau das Richtige für euch. Überrasche die Langschläferin doch mit einem Buffet voller Köstlichkeiten zum späten Muttertagsfrühstück! Der herrliche Duft von frischem Kaffee, herzhafter Eierspeise und allerlei Leckereien zieht durch das ganze Haus.

Bring noch ein wenig Farbe auf den Tisch und peppe den Brunch mit buntem Gemüse auf! Darf’s ein bisschen Würze sein? Dann haben wir hier ein paar schmackhafte Aufstrich-Ideen für dich.

Cottage-Kräuter-Dip

Zutaten

1 Handvoll Kräuter
Schale und Saft von
½ Limette, unbehandelt
250 g Cottage Cheese
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Kräuter waschen und mit einem Messer grob hacken oder feinnudelig schneiden. Limettenschale abreiben und gemeinsam mit Limettensaft, Käse, Kräutern und Olivenöl in einer Schüssel vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Rüben-Orangen-Hummus

Zutaten für Hummus-Grundrezept

200 g Kichererbsen, gekocht
100 g Tahin
Saft von ½ Zitrone
1 Msp. Kreuzkümmel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Salz

Zutaten für Rote Rüben-Orangen-Hummus

Grundrezept +
1 Rote Rübe, klein
1 Orange, unbehandelt
2 EL Joghurt, cremig

Zubereitung Grundrezept

Kichererbsen mit kaltem Wasser abschwemmen. Tahin mit Zitronensaft cremig rühren. Knoblauch schälen. Kichererbsen mit dem Tahin und den anderen Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer zur gewünschten Konsistenz pürieren. Eventuell etwas Wasser dazugeben.

Zubereitung Rote Rüben-Orangen-Hummus

Rote Rübe in Alufolie wickeln und bei ca. 180 °C Heißluft für 45 Minuten backen. Aus der Folie nehmen, mit einem Gemüsemesser schälen und grob schneiden.Orangenschale abreiben und Orange entsaften. Rote Rübe, Joghurt und Saft und Abrieb der Orange gemeinsam mit den anderen Zutaten aus dem Grundrezept zu einer cremigen Paste mixen.

Dieser köstliche Hummus-Aufstrich bringt Farbe auf euren Muttertagsfrühstückstisch! Foto: © Thomas Apolt

Kitsch erlaubt: Deko- und Geschenkideen zum Selbermachen für das perfekte Muttertagsfrühstück

Lass es so richtig knallen zum Muttertag! Nein, nicht mit Korken, sondern mit den prächtigsten Farben, die der Frühling – und deine Kreativität – hergeben. Überrasche deine allerliebste Mama nicht nur mit Leckereien zum Schlemmen, sondern auch mit selbst gemachten Geschenken oder einer schönen Tischdeko. Die Natur und dein Garten bieten genügend Stoff, wie du das Muttertagsfrühstück mit Selbstgemachtem aufmöbeln kannst. Lass dich von unseren Ideen inspirieren!

  • Geh auf Blumensuche! Das wunderschöne Blau der Vergissmeinnicht lässt jeden Frühstückstisch erstrahlen. Zu kleinen Sträußen oder einem schönen Kranz gebunden, sind sie der ideale Hingucker am Muttertagstisch.
  • Herrlich, wie das duftet! Das herbe Aroma frischer Kresse macht Lust auf mehr. In kleinen Eierschalen, ausgelegt mit befeuchteter Watte und Erde, wächst deine Kresse innerhalb kürzester Zeit und voilà: Du hast eine süße Tischdeko für dein Muttertagsfrühstück – die noch dazu köstlich schmeckt!
  • Du möchtest deine Mama so richtig von Kopf bis Fuß verwöhnen? Wie wäre es mit einem selbstgemachten Vanilleöl mit Glücksgarantie für die Ganzkörperpflege? Das Rezept findest du gleich unten.

Süßes für die Haut: Vanilleöl zum Selbermachen

Zutaten für ein 100-ml-Braunglasfläschchen:

2 Bio-Vanilleschoten
50 ml Olivenöl
50 ml Sonnenblumenöl

Herrlicher Duft von Vanille
Wecke Glücksgefühle mit dem herrlichen Duft von selbst gemachtem Vanilleöl. Illustration: © Ruth Veres

Zubereitung:

Die Vanilleschoten auskratzen und klein schneiden. Mit den Ölen übergießen und 14 Tage an einem hellen (ohne direkte Sonne), warmen Platz stehen lassen. Anschließend abseihen und in ein Braunglasfläschchen füllen.
Mit 15 Tropfen ätherischem Lavendel fein kann das Glücksgefühl noch verstärkt werden.

Mehr Rezepte für selbstgemachte Naturkosmetik findest du in Barbara Hoflachers Buch „Du darfst auf meine Haut“.

Gemütlichkeit vor Perfektion – der gute Wille zählt

Sonntagmorgen, ein vollgedeckter Tisch, kleine Aufmerksamkeiten und bunte Deko. So sieht dein ideales Muttertagsfrühstück aus. Und wenn dann doch etwas schiefgeht? Weil dein Kuchen nicht aufgeht oder der Aufstrich versalzen ist – deine Mutti stört’s bestimmt nicht. Denn im Grunde geht es am Muttertag doch darum, zwischendurch einmal danke zu sagen und deine Mama einen Tag lang hochleben zu lassen. Das sollte auch ohne ein perfektes Muttertagsfrühstück gelingen. Ganz einfach: Ob einen schönen Ausflug oder  einfach nur zu Hause rumlümmeln – Hauptsache, ihr verbringt den Tag gemeinsam und habt jede Menge Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warum wir so heiß auf Cradle to Cradle sind:

Lesen ist gesund, Bücher produzieren auch
Nur was für Mensch, Tier und Natur gesund ist, darf Teil unserer Bücher sein.

Klimaneutral? Pfff, klimapositiv!
CO2-Kompensation zu 110 %

Hallo – wir wollen unsere Zukunft zurück!
Und deine, die unserer Kinder und deren Kinder, kurz: wir möchten unseren Beitrag zur enkel-tauglichen Welt leisten.

Wir mögen’s hochwertig
Geschmeidiges Papier, satte Farben, natürlicher Buchgeruch. Überzeug dich selbst!

Darauf stehen wir