Regional, nachhaltig und unkompliziert backen – Christina Bauer im Interview

©Nadja Hudovernik

In Ihrem neuen Buch „Kuchen backen mit Christina“ führt uns die backende Bäuerin Christina Bauer durch den Blätterwald ihrer Rezepte. Ihr bereits zweites Buch zum Thema Backen erklärt liebevoll illustriert über 50 Kuchenrezepte, die sicher jedem gelingen. Unkompliziert und einfach köstlich – das ist ihr Motto!

Egal, ob einfacher Blechkuchen oder aufwändige Tortenkreationen – Christina backt für jeden was! Im Interview steht sie uns Rede und Antwort zu ihren Inspirationsquellen und ihren allerliebsten Leckereien.

 

Wie bist du zum Backen gekommen? Wurde es dir sozusagen in die Wiege gelegt?

Bei uns zu Hause wurde immer schon viel gebacken – zwar hauptsächlich Süßes, das heißt Kuchen und Torten – aber auch ab und zu mal Weckerl. Zum Brotbacken bin ich erst durch meine Schwiegermama und später durch den Wunsch, meinen Gästen selbstgemachtes Gebäck für den Frühstückskorb anzubieten, gekommen.

Du veröffentlichst jetzt schon dein zweites Backbuch – woher kommt die Inspiration für deine Rezepte?

©Nadja Hudovernik

In meinem zweiten Buch befinden sich viele meiner Lieblingsrezepte – es war eine Freude sie für das Fotoshooting zum Buch alle mal auf einmal durchzubacken (lacht). Aber es sind natürlich auch neue Rezepte im Buch – die Inspiration dazu finde ich im Internet, in Magazinen oder in Backbüchern. Hier reicht mir ein tolles Bild und schon backe ich es im Kopf mit meinen eigenen Teig- oder Cremerezepten nach.

Wie wichtig ist der Austausch mit deinen Fans, kommst du dadurch auch auf neue Ideen?

Ja, natürlich entstehen auch hier immer wieder neue Ideen. Egal, ob bei meinen Kursen oder durch den Austausch im Internet.

Du schreibst über dich selbst, dass du ein richtiger Landmensch bist – was macht für dich das Landleben aus?

Ich liebe die Ruhe am Berg oder den Spaziergang im Wald. All das finde ich hier direkt vor meiner Haustür. Außerdem erdet mich das Leben am Bauernhof – die Arbeit hier ist der beste Ausgleich zur digitalen Welt und zum „Hype“ rund um „Backen mit Christina“.

Wo beziehst du die Zutaten für deine Kreationen? Welchen Stellenwert haben Nachhaltigkeit und Umwelt?

Die Zutaten beziehe ich – soweit das hier bei uns im Lungau möglich ist – in der Region. Das Mehl kommt aus der Ottingmühle in Tamsweg, die Milch natürlich direkt von unseren Kühen, die Kräuter aus meinem Garten und die Eier von einem Lungauer Bauern.  Es ist toll, wenn man Lebensmittel direkt beim Produzenten kaufen kann, da auch dieser dadurch eine ganz andere Wertschätzung erlebt.

Du bist Bäuerin, Gästebetreuerin, Mutter und Autorin zweier Bücher, zudem betreibst du eine eigene Webseite, hältst Seminare und bist in den sozialen Netzwerken sehr aktiv – wie kriegst du das alles unter einen Hut?

Oft kann ich es mir selbst nicht so wirklich erklären, wie sich alles immer wieder ausgeht. Aber meine ganze Familie und der Rückhalt durch sie spielt mit Sicherheit eine sehr große Rolle dabei. Nur durch die große Unterstützung ist es möglich, das ich meinen Traum „Backen mit Christina“ leben und immer wieder weiterentwickeln kann.

Unter all deinen Back- und Kochideen – hast du ein Lieblingsrezept?

Nein, eigentlich nicht (lacht), es kommen sogar laufend weitere Lieblingsrezepte dazu…

 

Christina Bauer ist (Seminar-)Bäuerin, Gästebetreuerin, Mutter – und Autorin. In ihrem zweiten Buch „Kuchen backen mit Christina“ stellt die Powerfrau über 50 Kuchenrezepte zum Nachbacken und Genießen vor. Mittlerweile ist Christina über Salzburgs Grenzen hinaus bekannt: auf ihrem Blog und auf Facebook folgt ihr eine stetig wachsende Community.

„Kuchen backen mit Christina“ von Christina Bauer

  • einfach, unkompliziert, schnell: über 50 köstliche Kuchenrezepte zum
  • Selberbacken
  • garantiertes Gelingen: erprobte Rezepte für AnfängerInnen und geübte BäckerInnen
  • mit Back-ABC, Rouladen-Einmaleins und Tipps und Tricks der Backexpertin
  • all-time-Favourites: Kuchen für jede Gelegenheit und jeden Anlass
  • mit Schritt-für-Schritt-Fotos aller wichtigen Handgriffe
  • Zutaten, die jeder kennt und die meisten zuhause haben
  • liebevoll gestaltet mit traumhaften Fotografien von Nadja Hudovernik