Das Team

Wer wir sind? Die Löwenzähne! Das heißt: Wir stehen darauf, unterm Bohnen-Tipi zu schlafen, mit frechen Hühnern zu kuscheln, uns durch Kräutermeere zu kosten und an den krossesten Broten zu knabbern. Und: Wir haben richtig viel Spaß beim Bücherverschlingen und, natürlich, Büchermachen. Aber lies am besten selbst und lerne uns ein bisschen besser kennen!

Katharina Schaller
Programm/Lektorat

Katharina ist zu hundert Prozent infiltriert von der Löwenzahn-Idee. Hände in die Erde stecken? Klingt geil! Chilis anbauen, die richtig Feuer im Magen machen? Unbedingt! Mushroom Guerilla Gardening? Überwuchern wir die Stadt mit Pilzen! Deshalb liebt sie es, als Löwenzahn-Textagentin on Tour zu sein, Autorinnen - und solche, die es werden wollen - zu besuchen und sich so richtig inspirieren zu lassen. Sie schreckt bei solchen Reisen übrigens nicht davor zurück, Regenwurm-Brennnesseltee zu verkosten oder sich beim Wintergemüseshooting den A**** abzufrieren. Zur Entspannung gibt's danach eben ein heißes Bad und einen guten Roman (von Anäis Nin über Catherine Millet bis Ocean Vuong). Ja, hört sich voll herkömmlich an - aber bei einem so aufregenden Job brauchts dazwischen einfach mal ein Fünkchen Normalität.

Christina Kindl-Eisank
Programm/Lektorat

Christina schnippelt nicht nur frenetisch gern an Texten herum, sondern auch an den wuscheligen Kräuterköpfen auf ihrer Terrasse. Und sonst? Ist sie mit dem Aufziehen von bauchigen, gestreiften und ultravioletten Tomatensorten beschäftigt. Wenn ihr die ganze Sache auf dem Balkon zu heiß wird, geht’s ab in den Wald oder in flattrige Berghöhen. Denn ab und zu macht’s einfach Spaß, wenn einem so richtig schwindlig wird. Und auf dem Rückweg sind die Taschen dann entweder voll mit Pfifferlingen, Knoblauchschwindlingen, Preiselbeeren oder sonstigen wilden Leckerbissen. Oder der Kopf frei und gleichzeitig aufgefrischt mit neuen Ideen – die natürlich sofort mit ins Büro wandern.

Sandra Gründhammer
Lektorat/Marketing

Zugegeben, ein bisschen chaotisch ist Sandra schon. Denn manchmal wächst da im vermeintlichen Kohlrabibeet eine Karotte und zwischen den Himbeeren sprießt schon mal unbeirrt eine Brombeere raus. Aber eigentlich auch egal, denn früher oder später landet sowieso alles im Kochtopf, auf dem nächsten Kuchen oder im Einweckglas. Denn von Süßem aller Art kann Sandra sowieso nie genug kriegen. Deshalb tauscht sie schon mal gerne – und das mit voller Absicht – den deftigen Braten gegen einen saftigen Zucchinikuchen. So finden auch die Zucchini aus dem Beet ihre Verwendung. Und das mit dem Gärtnern? Das überlässt sie besser wieder den Löwenzahn-Autorinnen. In der Theorie war das eh viel leichter!

Markus Hatzer
Verleger

Markus ist sozusagen der Ober-Löwenzahn. Er hat den Fühl-dich-Löwenzahn-Samen geerntet und in die Welt getragen - und das ongoing, immerhin wird jedes Jahr neu gesät. Markus ist super motiviert, liebt Programmsitzungen, strategisches Tüfteln - und steckt seine Nase in jeden Verlagsbereich (naja, als Verleger ist das vielleicht gar nicht so schlecht). Nebenbei führt er noch zwei andere Verlage (er kann seine Ideen ganz schlecht zähmen - zum Glück!), besitzt die Haymon-Buchhandlung (in der es die coolsten Bücher zu entdecken gibt) und hat außerdem ein Hochbeet, in dem die feinsten Kräuter für seine eigenen Kochkreationen wachsen. Kochen ist nämlich so ein weiteres Hobby (lesen tut er übrigens auch dauernd, Manuskripte, Bücher, was gerade so da ist) von ihm, und wen wundert's: da kann er gestalten, selbst etwas erschaffen und danach so richtig genießen. Klingt eigentlich ganz nach einem perfekten Löwenzahn-Mitglied.

Marina Höfler
Marketing

Dass Marinas Garten- und Küchenexperimente an zwei unterschiedlichen Orten – Innsbruck und Feldkirch – stattfinden, macht die Sache nicht unbedingt leichter. Denn meist gilt: Fortsetzung folgt, irgendwann zumindest. Während im Ländle die Stecklinge einer efeuähnlichen Ampelpflanze (genaue Bezeichnung unbekannt) im Wasserglas schon längst Wurzeln gebildet hat, wartet in Innsbruck das Radieschengrün-Rucola-Walnuss-Pesto darauf, endlich verspeist zu werden – Geschmacksprobe bei der Herstellung: interessant ... Wie gut, dass sie sich in der Zwischenzeit bei den Beiträgen fürs Onlinemagazin austoben kann – zumindest sprachlich und gestalterisch. Und während sie schreibt, sieht sie sich schon ihre Pflanzenbabys einsetzen und träumt von der nächsten Pesto-Kreation …

Valerie Meller
Lektorat/Marketing

Valerie hat immer schon einen Stapel Bücher und eine Spur der kreativen Verwüstung hinter sich hergezogen. Jetzt lernt sie im Verlag, was mulchen bedeutet und wie man sein eigenes Kimchi ansetzt – und teilt alles, was sich Löwenzahn anfühlt, auf Social Media. Blattläuse betrachtet sie seither mit yogischer Gelassenheit und fiedelt der Zucchini am Balkon regelmäßig was vor.

Julia Zachenhofer
Lektorat/Marketing

Julia haut beruflich wie privat am liebsten in die Tasten. Oder stürzt sich in die Saiten. Früher wollte sie Tänzerin werden. Daraus wurde zwar nichts, aber die Träume sind nicht bescheidener geworden. Im Gegenteil: mit Löwenzahn sprießen ihre Ideen wie der Kürbis in ihrem Hochbeet. Jetzt kratzt sie ihre prallroten Tomaten aus und tauscht die Samen mit ihrer Nachbarin, besucht die Bienen ihres Onkels und entdeckt auf dem Weg dahin das ein oder andere Wildkraut, das unbedingt in den nächsten Salat muss. Wenn sie also nicht gerade in Bücher vertieft ist, ihren Instrumenten und Texten die schönsten Klänge entlockt oder Pirouetten durch ihre Wohnung dreht, mixt sie schon mal ihre eigene Handcreme oder lässt sich die selbst eingelegten Salzzitronen auf der Zunge zergehen – natürlich ohne das Gesicht zu verziehen, versteht sich.

Tamara Greif
Presse

Seit Tamara stolze Besitzerin eines übermäßig wuchernden Basilikumstrauchs ist (das überrascht sie selbst!) und in unregelmäßigen Abständen Snackgurken auf ihrem 2 m2 Stadtbalkon erntet (Quasi-Selbstversorgerin!), hat sie das Gefühl, dass sie nichts mehr aufhalten kann. Die logischen nächsten Schritte: ein kleines Palettenhochbeet auf ihrem Balkon, Anführerin der SelbstversorgerInnen-Revolution werden, Weltruhm. Oder so ähnlich. Vielleicht schwärmt sie aber auch einfach RedakteurInnen weiter von unseren Büchern vor. Das macht sie nämlich am liebsten. Und wenn dann wieder mal eine lobende Rezension erscheint, freut sie sich … und isst genüsslich eine Snackgurke darauf!

Katharina Mair
Vertrieb

Kathi‘s größte Schwäche? Definitiv Lasagne. Und Vietnamesische Pho-Suppe. Und Haselnusseis. Ach was, von richtig gutem Essen kann sie einfach nicht genug bekommen. Auch nicht von Berggipfeln, Beutezügen im Wald (kräuterwild und pilzvergnügt) oder den Fantasy-Welten von Brandon Sanderson und Patrick Rothfuss. Bei ihren Gesprächen mit Buchhändlerinnen kann es durchaus passieren, dass sie davon schwärmt, wie kross-köstlich das letzte selbstgebackene Brot à la Christina Bauer geworden ist (bekennender Fan!). Oder wie unheimlich gut die sorgsam gepflückten Wildkräuter sich im Risotto gemacht haben. Denn für die Bücher des Löwenzahn Verlags schlägt ihr Herz. Am Ende sind jedenfalls immer alle hungrig – und das ist gut so.