Wer knabbert da an meinem Gemüse?

Von Plagegeistern und kleinen Helfern. Pflanzen schützen, Gleichgewicht fördern, Vielfalt begrüßen
24,90 

Wirf lästige Ernteabstauber im Blattumdrehen aus deinem Gemüsebeet

Dieses Buch wird klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.


Du chillst in der Hängematte in deinem Garten und bist mächtig stolz auf dein üppig sprießendes Gemüse in Topf und Beet: der riesige Zucchino, der dir bald über den Kopf wächst, die leuchtend violette Aubergine, die zwischen all dem Grün hervorluchst oder die perfekt geformten Brokkoli-Röschen – ein einziger Gemüse-Traum! Doch dann das: Dein mit Liebe gezogener Salat hat plötzlich mehr Löcher als Blätter und auf deinen sommersonnigsten Tomaten haben sich weiße, wuselige Tierchen eingenistet? Blattläuse, Milben, Wühlmäuse oder schleimige Nacktschnecken fressen dir vor der Nase das Gemüse weg? Dann haben wir hier den perfekten Erste-Hilfe-Ratgeber gegen Schädlinge in deinem Garten für dich.


Von mutigen Kampfläusen, grunzenden Schnecken und skrupellosen Erbsenwicklern oder: Don’t panic im Gemüsegarten
Du hast sie also bemerkt, die kleinen fiesen Vielfraße, die sich gierig über dein Gemüse hermachen? Zunächst einmal: nicht in Panik verfallen. Und dann mit der Ruhe: Wie kannst du erkennen, wer es sich auf deinem Gemüse gemütlich gemacht hat? Schnapp dir eine Lupe und begib dich auf Spurensuche. Mithilfe eines genauen Täterprofils, allen möglichen nützlichen Tipps und Tricks, die dir Fiona Kiss und Andreas Steinert in ihrem Buch liefern, findest du schnell und einfach heraus, wer die Vitamin-Schmarotzer sind. In 40 ausführlichen Porträts erfährst du nicht nur die besten Rauswurf-Methoden, sondern auch jede Menge Interessantes, Skurriles und (sogar) Wunderbares über die kleinen Tierchen, die sich über deine saftig-süßen Karotten hermachen, und lernst sie so von einer ganz neuen Seite kennen. Und wenn du sie dann immer noch loswerden willst, dann ist es an der Zeit, die richtigen Maßnahmen gegen die Schädlinge zu ergreifen: Brüh dir einen natürlichen und zu 100% biologischen Zaubertrank (Jauche oder Tee) – der deinen Gemüsepflanzen guttut und die dreisten Eindringlinge vertreibt. Denn: Wir wollen die Ernte ja retten, nicht vernichten.


Lass uns feiern: Nützlingsparty im Gemüsebeet
Wenn die Schurken fürs Erste verbannt sind, legen wir richtig los: und schmeißen eine fette Gartenparty. Und dafür solltest du ein paar schicke Nützlinge einladen. Die auch gerne längerfristig bei dir einziehen dürfen. Denn: Die kleinen Superhelden Marienkäfer, Igel oder Spitzmaus sorgen für das allgemeine Wohlbefinden und die richtige Balance in deinem Gemüsegarten. Blattlaus, Schnecke und Co. sind für sie ein Festtagsschmaus – und du bist die frechen Fieslinge los! Und: Das saftige, knackige und geschmacksbombastische Gemüse gehört wieder dir allein, oder eben allen, mit denen du es teilen möchtest.



  • Erste Hilfe im Gemüsebeet: mit natürlichen und umweltschonenden Mitteln, die deine Gemüsepflanzen schützen und unliebsame Schmarotzer à la Raupen, Larven und Co. vertreiben. Und das natürlich zu 100 % biologisch.

  • Von mutigen Kampfläusen und skrupellosen Erbsenwicklern: Wir holen sie alle vor den Vorhang und zeigen dir die interessantesten, lustigsten und skurrilsten Seiten deiner Gartenbewohner.

  • Mit Pauken und Trompeten soll deine Gartenparty gefeiert werden – und dafür darfst du ein paar echte Nützlings-VIPs auf der Gästeliste nicht vergessen: lad doch Schwebfliegen, Raubmilbe und Co. zu dir ein!

Fiona Kiss, Andreas Steinert
Wer knabbert da an meinem Gemüse?
Von Plagegeistern und kleinen Helfern. Pflanzen schützen, Gleichgewicht fördern, Vielfalt begrüßen
ISBN 978-3-7066-2683-5
192 Seiten, gebunden
Erscheinungstermin: 30.06.2021
Sofort versandfertig. Lieferfrist 7-10 Tage

Preis inkl. Mehrwertsteuer. Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.

Pressestimmen

„Praxis pur bietet das Buch „Wer knabbert da an meinem Gemüse?“ Die beiden Autoren Fiona Kiss und Andreas Steinert sind „alte“ Hasen und kennen alles, was kreucht und fleucht.“
© Karl Ploberger/ Oberösterreichische Nachrichten

„Das Buch ist leicht und verständlich, oft bildhaft und nicht selten humorvoll verfasst. Die Informationen sind „in gut verdaulichen Häppchen schmackhaft angerichtet“. Es macht Lust, den kleinen Krabbeltieren auf die Spur zu kommen, stellt fundiertes Wissen zu „Schädlingen“ und „Nützlingen“ im Garten zur Verfügung und gibt vielzählige Praxistipps für den Umgang mit den unerwünschten „Gemüsefressern“.“
© Eva Foos/ Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

„In 43 Tierporträts stellen sie die häufigsten „Schädlinge“ vor, bieten faszinierende Einblicke in deren Lebenszyklus und erklären Zusammenhänge – um dann den Blick etwa auf Nützlinge zu werfen, die dabei unterstützen können, für ein gesundes Gleichgewicht im Garten zu sorgen. Ein empfehlenswertes Buch voller wertvoller Tipps.“
© Marianne Dämmer/ Waldeckische Landeszeitung