Äpfel und Apfelgelee in Gläsern
KATEGORIE: Backen & Kochen | 25.09.2015

Für dieses großartige Apfelgelee braucht ihr nur drei Zutaten

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Marmelade zu essen! Dieses Apfelgelee beweist, dass unser Liebling unter den Obstsorten nicht nur in der klassischen Kombination mit Zimt großartig schmeckt. Ein Hauch Minze verleiht der eingekochten Köstlichkeit einen frischen Beigeschmack, der euch nicht sofort an Weihnachten und Apfelstrudel denken lässt.

Egal, ob zur praktischen Verarbeitung eurer Ernteüberschüsse, als außergewöhnliches und selbstgemachtes Geschenk, oder einfach nur als Brotaufstrich für euer Frühstück: Dieses kreative Rezept aus unserer Einkoch-Bibel bringt Abwechslung in eure Speisekammer und ist so einfach, wie eine Kochanleitung nur sein kann!

Hier geht’s ans Eingemachte:

Zutaten

  • 1 l Apfelsaft, frisch gepresst
  • 1 kg Gelierzucker (1:1)
  • 1/8 l frische Minzblätter (möglichst kl. Blätter oder Spitzen)
Ein Gläschen mit selbstgemachtem Apfelgelee eignet sich auch ideal als Geschenk. Foto: © Fotowerk Aichner
Starte deine Einkochparty!
Wirst du gerade von einer riesigen Erntewelle an unheimlich leckeren Früchten, Gemüsen, Kräutern und Pilzen überrollt? Juhu! Jetzt ist nämlich die perfekte Zeit, um deine knallbunte Gartenausbeute haltbar zu machen! Einfach hier eintragen, dir als Willkommensgeschenk das exklusive Einkochparty-Booklet holen und herausfinden, wie du deine frechen Früchtchen und traumhaften Tomaten zu Marmelade und Ketchup verwandelst!

Zubereitung

Der Apfelsaft wird mit dem Gelierzucker zum Kochen gebracht und rund 5 Minuten leicht wallend gekocht. Die Saft-Zucker-Mischung wird noch heiß in Gläser gefüllt. || Anschließend werden die Minzblätter in die gefüllten Gläser gegeben und diese sofort verschlossen.

⇒ Tipp: Wenn man die Minzblätter mit einer Gabel etwas in den heißen Saft drückt und die Gläser dann nach dem Verschließen ohne Erschütterungen auskühlen lässt, bleiben die Blätter schön in der Mitte der Gläser.

Alles rund ums Einkochen, wertvolle Tipps und Tricks und 350 köstliche Rezepte zu fast 100 Obst-, Gemüse- und Kräuterarten findet ihr in der Einkoch-Bibel von Ulrich Jakob Zeni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen ist gesund, Bücher produzieren auch
Nur was für Mensch, Tier und Natur gesund ist, darf Teil unserer Bücher sein.

Klimaneutral? Pfff, klimapositiv!
CO2-Kompensation zu 110 %

Hallo – wir wollen unsere Zukunft zurück!
Und deine, die unserer Kinder und deren Kinder, kurz: wir möchten unseren Beitrag zur enkel-tauglichen Welt leisten.

Wir mögen’s hochwertig
Geschmeidiges Papier, satte Farben, natürlicher Buchgeruch. Überzeug dich selbst!

Darauf stehen wir